Der bisherige Strategiechef Paul Glaser wird neuer CFO bei ThyssenKrupp Marine Systems (Foto: TKMS)

Veränderungen in der TKMS-Geschäftsführung

ThyssenKrupp Marine Systems hat die Position des Finanzvorstandes neu besetzt und wird zum Jahreswechsel die Geschäftsführung verkleinern.

Der bisherige CFO Dr. Sebastian Schulte verlässt das Unternehmen zum 31. Dezember 2020 auf eigenen Wunsch. Er wird Finanzvorstand der Deutz AG in Köln. Der bisherige Strategiechef Paul Glaser verstärkt ab dem 1. Januar 2021 als CFO die TKMS-Geschäftsführung um den CEO Dr. Rolf Wirtz. Paul Glaser (36) trat nach seinem Master of Arts im General Managment 2011 in den ThyssenKrupp-Konzern ein. Seine erste Station war die ThyssenKrupp Nirosta GmbH in Krefeld. Nach weiteren Stationen in Essen, den USA, Duisburg und Brasilien begann Paul Glaser am 1. Januar 2018 bei TKMS in Kiel als Head of Financial Transformation. Aktuell ist er als Head of Strategy, Markets & Development tätig und hat Unternehmensangaben zufolge in dieser Rolle wesentlich zur Performance-Steigerung des Unternehmens beigetragen.

Im Zuge der anstehenden Veränderungen hat der Aufsichtsrat der Schiffbaugruppe weiterhin beschlossen, das Geschäftsführungsressort des CPO (Chief Project Officer) aufzulösen. Die Geschäftsführung war für eine Transformationsphase bisher mit fünf Geschäftsführern bestellt. Nun soll die Organisationsstruktur wieder gestrafft werden. Andreas Burmester legt dazu sein Amt als CPO zum 31.12.2020 nieder.

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen