Volvo Penta übernimmt Batteriespezialisten ZEM

Volvo Penta hat eine Mehrheitsbeteiligung an dem norwegischen Anbieter von maritimen Batteriesystemen und elektrischen Antriebslösungen ZEM AS erworben. ZEM wird unter dem aktuellen Markennamen und unter der Leitung des langjährigen CEOs Egil Mollestad weitergeführt. Die Zusammenarbeit zwischen Volvo Penta und ZEM soll dabei schrittweise ausgebaut werden. Zukünftig wollen die beiden Unternehmen gemeinsam Komplettpakete im Antriebsbereich anbieten.

ZEM wurde im Jahr 2009 wurde als Berater für den maritimen und Offshore-Sektor gegründet, um Batterie- und Hybridlösungen zu entwickeln. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung von Antriebssystemen für Fähren, Offshore-Versorgungsschiffe und Hochgeschwindigkeits-Passagierschiffe sowie für Rettungsboote und den Aquakultursektor spezialisiert. Unter anderem lieferte das norwegische Unternehmen die Batteriesysteme für die 2016 gebaute „Vision of the Fjords“, den batteriebetriebene Hochgeschwindigkeits-Katamaran „Ryger Elektra“ und die ersten elektrischen Freifall-Rettungsboote „Viking Norsafe“.

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen