Start des Mentoring-Pilotprojekts

WISTA Germany startet Mentoringprogramm für weibliche Führungskräfte

Das Netzwerk WISTA Germany sein neues Mentoringprogramm für weibliche Fach- und Führungskräfte in der maritimen Wirtschaft vorgestellt.

Gestartet wird das Pilotprojekt Anfang Juli mit fünf sogenannten Tandems, wobei jedes Tandem aus einer erfahrenen Führungskraft (Mentorin) und einer Nachwuchskraft (Mentee) besteht. „Mit dem Programm wollen wir weibliche Nachwuchskräften in der maritimen Industrie fördern und weiterentwickeln“, sagt Marion Glück (Training Manager, Thyssenkrupp Marine Systems GmbH), WISTA Germany Event Managerin und Projektleiterin des Programms. Sie wird die Tandems durch das Mentoringjahr begleiten.
Als Mentorinnen konnten bereits hochkarätige Führungskräfte wie Natallia Dean (Direktorin der Pella Sietas GmbH), Dr. Janou Hennig (Geschäftsführerin HSVA) und Evelyn Müller (Geschäftsführerin bei Thyssenkrupp Marine Systems GmbH) gewonnen werden.
Während der Einzeltreffen der Tandems stehen individuell festgelegte Themen im Vordergrund - beispielsweise Fachthemen, Mitarbeiterführung oder Management mit Kennziffern. Ferner bietet das Programm Vorträge über Business-Etikette, Stilberatung und Körperrhetorik, um die Persönlichkeiten der Frauen zu festigen, Sicherheit für den Geschäftsalltag zu geben und den Austausch zwischen den Tandems zu fördern.
Das Programm steht primär WISTA Germany-Mitgliedern zur Verfügung, externe Bewerbungen sind dem Netzwerk zufolge auch möglich. Weitere Informationen unter www.wista.net/de

Unternehmen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen