Maritim 4.0

Es gibt kaum einen Bereich der maritimen Wirtschaft, der nicht von der zunehmenden Vernetzung und dem Datenaustausch profitiert. Produktionsbetriebe optimieren ihre Herstellungsprozesse, Anlagenhersteller statten ihre Produkte mit intelligenten Monitoring- und Instandhaltungssystemen aus und die E-Navigation steigert die Effizienz von Schifffahrtsunternehmen.

FACHARTIKEL MARITIM 4.0

Veranstaltungsrückblick

Fachkonferenz „Maritim 4.0“ im digitalen Format

Die fünfte Konferenz der Schiff&Hafen-Reihe „Maritim 4.0“ hat am 7. Dezember aufgrund der Corona-Pandemie in einem rein digitalen Format stattgefunden. Rund 90 Teilnehmer folgten den elf Vorträgen und zwei Diskussionsrunden und informierten sich über neue Entwicklungen und aktuelle Projekte in einer zunehmend digitalisierten maritimen Branche. Der Fokus lag dabei u.a. auf den Themengebieten Digital Twin, automatisierte Schiffs- und Assistenzsysteme sowie Cyber Security.

Download PDF

 

MARITIM 4.0

SAVE THE DATE
7. September 2021

In diesem Jahr als Hybridveranstaltung
ein detaillierter Blick auf neueste Trends und Entwicklungen in
autonomer Schifffahrt und digitalen Technologien

Navigation

B ZERO – Projekt zur Entwicklung einer wachfreien Brücke

Das vom BMWi geförderte B ZERO-Projekt hat die Entwicklung eines integrierten und autonomen Sensor-, Entscheidungs- und Dokumentationssystems für einen wachfreien Brückenbetrieb zum Ziel. An dem Vorhaben sind Vertreter aus Forschungsinstituten und Industrieunternehmen beteiligt. Bis Ende 2022 wollen sie ein (teil-)autonomes Navigationssystem vorstellen. Für das Gelingen eines autonomen Betriebs ist u.a. die Bestimmung der optimalen Schwimmlage und der Schiffsbewegung notwendig.

Download PDF