Firmennachrichten

Claus Brandt ist seit 2020 Geschäftsführer des Deutschen Maritimen Zentrums (Foto: Bina Engel)

Claus Brandt verlässt DMZ zum Jahresende

Der Geschäftsführer des Deutschen Maritimen Zentrums (DMZ), Claus Brandt, wird die Organisation zum Ende des Jahres verlassen. Das teilte das DMZ jetzt mit.

„Ziel meiner Arbeit war beim Einstieg vor drei Jahren, das Deutsche Maritime Zentrum auf ein stabiles Fundament zu stellen und es dazu auch von der Projektförderung in die institutionelle Förderung zu führen. Dafür sind die Weichen jetzt gestellt und wir hoffen sehr, dass auch der Deutsche Bundestag die entscheidende Zustimmung im weiteren Haushaltsprozess erteilt. Im Haushaltsentwurf 2024 der Bundesregierung ist für das Deutsche Maritime Zentrum die institutionelle Förderung vorgesehen. Damit ist meine Arbeit erfolgreich abgeschlossen, sodass ich mich entschlossen habe, meinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag nicht zu erneuern“, sagt Brandt.

Der Vorstand vom DMZ betont in seiner Mitteilung, Brandt habe in einer schwierigen Phase zu Zeiten der Pandemie die Organisation übernommen und durch seine Arbeit erreicht, dass das DMZ zu einer umfänglich vernetzen Einrichtung in der maritimen Branche gewachsen sei. Jetzt strebe der Vorstand eine schnelle Neubesetzung an.

Firmennachrichten
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen

Publikationen

German Marine Equipment

Image-Broschüre "German Marine Equipment – advanced technology for worldwide shipping and shipbuilding"
in Zusammenarbeit mit dem VDMA

Ship&Offshore

Maritime technische Fachinformationen in englischer Sprache aus dem globalen Schiffbau- und Offshore-Markt

Schiff&Hafen

Technisch-maritime Fachpublikation mit aktuellen Entwicklungen in Schiffbau, Schifffahrt und Offshore-Technologie